1 2 3 4 5 6

AWO NEWS

Sozialkaufhaus Itzehoe benötigt Fahrräder
Zum Frühjahr wächst der Bedarf sozial schwacher Familien an Zweirädern
» weiter

"Salon Sabine" - großzügige Spende für die Tafeln
» weiter

Im Sozialkaufhaus Glinde hält der Frühling Einzug
» weiter

Ein neuer Weg zurück in die Arbeit
Europäischer Sozialfonds fördert Projekt für Langzeitarbeitslose im Kreis Steinburg / Zwischenbilanz bestätigt erste Erfolge durch eine intensive Betreuung
» weiter

Textilcontainer der AWO in Ratzeburg gesprengt
Projektleiter Krüger: Tat schadet denen, die ohnehin nicht viel haben
» Bericht lesen

BrAWO-Center  in Glinde: „Gute-Laune-Programm“
mit Joe Berneau

Buntes Rahmenprogramm lockte zahlreiche Gäste an / Erlös aus Warenverkauf geht an das Projekt BEHERZT

martinundjoeGlinde – Mit einem Gute-Laune-Programm Gutes tun – das war das Ziel des Mai-Shoppings für jedermann im BrAWO-Center Glinde. Tatsächlich kamen aus dem Erlös der Waren 500 Euro zusammen, die jetzt den Projekt BEHERZT – Hilfen für Kinder psychisch kranker Kinder zugutekommen. „Wir freuen uns, dass das Konzept aufgegangen ist und so viele Menschen in unsere soziale Einrichtung gekommen sind“, freute sich Jessica Halbbauer, Betriebsleiterin des BrAWO-Centers in der Mühlenstraße. Im Normalfall gelte das Angebot nur für bedürftige Menschen in der Region; beim „Mai-Shopping“ konnten jedoch alle Besucher nach Schnäppchen suchen.

Das bunte Rahmenprogramm tat ein Übriges, um mehr als 250 Menschen ins Sozialkaufhaus zu locken. Neben einer Tombola, einer reichlich gedeckten Kuchentafel, selbstgemachter Chili con carne und einer Grillstation samt leckerem Kartoffelsalat gab es auch etwas „fürs Ohr“: Nach einem entzückenden Auftritt von Kindern der Kita Tannenweg sorgte der Schlagersänger Joe Berneau als Überraschungsgast aus Barsbüttel für Stimmung. Durch das Rahmenprogramm mit Interviews, Musik und Informationen führt Radiomoderator Peter Bartelt.

Das BrAWO-Center Glinde verbindet drei Zielrichtungen miteinander: Zum einen werden gespendete Gegenstände sehr günstig an bedürftige Familien verkauft, zum anderen sorgt es für sinnvolle Beschäftigung für Menschen in Arbeitsgelegenheiten (AGH). Darüber hinaus wird dafür gesorgt, dass brauchbare Dinge nicht einfach auf dem Sperrmüll landen, sondern wieder in den Verwertungskreislauf gebracht werden. Träger des Sozialkaufhauses ist die AWO Bildung und Arbeit gemeinnützige GmbH.

 

glinde1  glinde2