Eine Bereicherung für unser Land

„Tag der Begegnungen“ im Sozialkaufhaus Glückstadt / AWO Bildung und Arbeit präsentiert Kunst und Kultur aus zahlreichen Ländern

glueckstadt 01

glueckstadt 02Glückstadt – Folkloretänze, Musik, Kunst und Gaumengenüsse aus aller Herren Länder – bei einem fröhlichen und kunterbunten Fest zeigten Flüchtlinge und Migranten, welche Bereicherung sie für die deutsche Gesellschaft darstellen können. „Wir wollen weg vom Schubladendenken und das Potenzial von Flüchtlingen und Migranten aufzeigen“, sagte Monika Horst, Projektleiterin bei der AWO Bildung und Arbeit, die den Tag der Begegnungen im Sozialkaufhaus von Glückstadt gemeinsam mit ihrem Team organisiert hatte.

Auch Bürgermeister Gerhard Blasberg und Martin Görtzen, Geschäftsführer des Jobcenters Steinburg, betonten in ihren Grußworten die positiven Effekte, die durch die Aufnahme der Flüchtlinge erzielt werden. „Dieser Tag der Begegnungen ist aufgrund der aktuellen Flüchtlingslage eine kluge Idee. Er zeigt, dass die Menschen aus anderen Ländern ein Gewinn für uns darstellen und zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft beitragen“, betonte Hans-Dieter Kleine, Aufsichtsratsvorsitzender  der AWO Bildung und Arbeit.

glueckstadt 03Im nachfolgenden Programm, das vom Radioreporter Peter Bartelt humorvoll moderiert wurde, wechselten sich Tänze von Frauen aus Armenien und dem Iran sowie musikalische Darbietungen ab. Dabei kam es auch zu spontanen Auftritten, die den Beifall der Besucher fanden.

Einer der Höhepunkte des Festes war die Versteigerung, bei der Kinderbilder, eine kunstvolle Patchworkdecke und das Gemälde eines syrischen Künstlers ihre Abnehmer fanden. Eine Werkausstellung mit verschiedenen Gemälden sowie ein exotisches Buffet rundeten die Veranstaltung ab. Für den musikalischen Rahmen war die multikulturelle Jugendband The AU.Ti zuständig, die sich im Itzehoer Jugendzentrum gebildet hatte.

Zum Abschluss gab es dann noch einmal für alle Künstler beziehungsweise Darsteller und die Mitglieder des Organisationsteams jeweils eine rote Rose aus den Händen von Monika Horst.

 

glueckstadt 04