Dänische Recyclingexperten besuchen Pinneberger Sozialkaufhaus

Informationstour durch Norddeutschland / Interesse an sozialen Projekten

Pinneberg – Spielzeug, Bilder, gut erhaltene Möbel und ansprechende Kleidung – die Recyclingexperten aus Dänemark waren sichtlich beeindruckt vom breit gefächerten Angebot des Sozialkaufhauses in Pinneberg. Die Mitarbeiter der Sønderborg Forsyning, die mit acht Recyclinghöfen, einer Deponie und einem Kraftwerk für die Abfallversorgung der Region um Sønderborg verantwortlich ist, informierten sich bei der AWO Bildung und Arbeit über die sinnvolle Wiederverwertung und Weiternutzung von gebrauchten Gegenständen und Textilien.

„Die Kombination aus Recyclingideen und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen kann auch für uns ein Vorbild sein“, sagte die Leiterin der süddänischen Delegation, Jette  Bøjskov. Die Sønderborg Forsyning darf bislang nur die Abfälle der Kommunen rund um die süddänische Stadt verwerten, jedoch keine gewerblichen Abfälle entgegennehmen. Dies könne sich jedoch ändern, wenn die Verwertung mit sozialen Projekten gekoppelt sein, hieß es am Rande der Informationstour durch Norddeutschland

Zuvor hatte Martin Meers, Geschäftsführer der AWO Bildung und Arbeit, die unter anderem im Kreis Pinneberg vier Sozialkaufhäuser betreibt, seine Organisation vorgestellt. Dabei ging er vor allem auf das Prinzip „Von Menschen für Menschen – aus der Region für die Region“ ein und erläuterte, wie die sozialen Projekte mit dem Recyclinggedanken kombiniert werden können.

Die Information fand vor dem Besuch des Sozialkaufhauses in der Betriebsstätte des Lebenshilfewerks Pinneberg statt. Wie es der Zufall wollte, trafen die AWO-Vertreter und die dänische Delegation dort mit den Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der SPD-Bundestagsfraktion, und Dr. Ernst Dieter Rossmann zusammen. Die Politiker bereiten sich dort mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Michael Behrens auf eine weitere Veranstaltung vor und nutzten die Gelegenheit zu einem kurzen Erfahrungsaustausch über soziale Teilhabe und andere Themen.

Dänen-Besuch-Pinneberg-kl

Die Recyclingexperten aus Dänemark und einige Mitarbeiter der der AWO Bildung und Arbeit vor dem Pinneberger Sozialkaufhaus. (Foto: AWO BA/Kienitz)