Insgesamt 1220 Gutscheine im Kreis Herzogtum Lauenburg ausgegeben

Textilien werden knapp / Kleidung für Kinder mittlerweile Mangelware

Geesthacht/Ratzeburg/Mölln/Lauenburg - Auch in den Sozialkaufhäusern der AWO Bildung und Arbeit (AWO BA) im Kreis Herzogtum Lauenburg ist der Andrang ungebrochen. Ein Grund für die stark gestiegenen Kundenzahlen in Geesthacht, Lauenburg, Ratzeburg und Mölln: Über die Ämter und Anlaufstellen sind allein im Kreis Herzogtum Lauenburg knapp 1220 Willkommensgutscheine der AWO BA in Höhe von jeweils 15 Euro überwiegend an die Mitglieder der Flüchtlingsfamilien ausgegeben worden. Landesweit wurden knapp 7900 Gutscheine ausgeteilt.
Der „Ansturm“ hat jedoch auch Folgen. Trotz ungebrochener Spendenbereitschaft sind unter anderem geeignete Textilien sehr knapp geworden. „In unseren Sozialkaufhäusern brauchen wir dringend warme Kleidung, aber auch T-Shirts, Hosen, Pullover und vieles mehr. Besonders die Kinderbekleidung wird jetzt sehr häufig nachgefragt und ist mittlerweile Mangelware“, berichtet Projektleiter Bodo Krüger und appelliert an alle Bürger, doch noch einmal Kleiderschränke im Hinblick auf nicht mehr benötigte Textilien zu durchforsten.

awo-gutscheinaktion-geesthacht

Freuen sich über den Erfolg der Willkommensgutscheine für Flüchtlinge (v. li.): Martin Meers, Geschäftsführer der AWO Bildung und Arbeit, Susanne Penski, Leiterin des Sozialkaufhauses Geesthacht, Projektleiter Bodo Krüger. (Foto: AWO BA/Kienitz)