1 2 3 4 5 6

AWO NEWS

Familie unverschuldet in Wohnungsnot geraten
AWO Bildung und Arbeit hilft bei der Suche nach einem barrierefreien Zuhause
» weitere Infos

Wenn Spenden nicht mehr abgeholt werden können
Sozialkaufhaus Hohenlockstedt sucht nach ehrenamtlichen Fahrern
» weitere Infos

Glückstadt: Sozialkaufhaus und Tafel gegen Coronavirus gerüstet
Auch bei steigenden Infektionszahlen bleiben Einrichtungen geöffnet / Maßnahmen für mehr Sicherheit
» weitere Infos

Julienstift – ein Haus mit langer Geschichte
Neues Schild informiert Besucher über die Historie des AWO-Gebäudes
» weitere Infos

 

Glückstadt: Sozialkaufhaus und Tafel gegen Coronavirus gerüstet

Auch bei steigenden Infektionszahlen bleiben Einrichtungen geöffnet / Maßnahmen für mehr Sicherheit

tafel glueckstadtGlückstadt – Das Sozialkaufhaus und die Tafel in Glückstadt sehen sich gegen die Ausbreitung des Coronavirus auch in Zeiten steigender Infektionszahlen gut gerüstet. Seit Beginn der Pandemie und der Wiedereröffnung nach dem Lockdown im April gelten bereits die üblichen Masken-, Hygiene- und Abstandsregeln. Mittlerweile ist noch einmal nachgerüstet worden. So sind sämtliche Ausgabebereiche der Tafel mit Plexiglasscheiben versehen worden. Außerdem ist ein Infrarotthermometer angeschafft worden. Damit wird bei Mitarbeitenden überprüft, ob eine erhöhte Temperatur und damit ein Symptom für eine mögliche Covid-19-Erkrankung vorliegen.

Eine Herausforderung sieht vor allem die Tafel in der kalten Jahreszeit auf sich zukommen. „Zurzeit können die Tafelkunden noch außerhalb des Gebäudes warten, bis sie in Gruppen von drei bis fünf Personen hereingelassen werden. Bei Schnee und Eis jedoch können wir nicht erwarten, dass sie dort lange ausharren“, erläutert Tafelkoordinator Horst-Günther Scheer das Problem.

Die AWO Bildung und Arbeit (AWO BA), die beide Einrichtungen betreibt, hat daher ein System geschaffen, bei dem jeder Bedarfsgemeinschaft bestimmte Tage zugeordnet werden, an denen sie sich in der Tafel mit Lebensmitteln versorgen kann. So wird vermieden, dass es zu Staus und frierenden Menschen vor den Eingängen kommt. Darüber hinaus gibt es in der Tafel einen zuständigen Mitarbeiter, der für die regelmäßige Stoßlüftung sorgt.