AWO NEWS

Neues Kühlfahrzeug für die Glückstädter Tafel
Großzügige Spenden von Lidl und Kreisstiftung ermöglichen Anschaffung
» Bericht lesen

Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs besucht AWO-Arbeitsmarktprojekt in Plön: „Potenzial von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund nutzen“
» Bericht lesen

Mit EVA auf den Arbeitsmarkt
Erfolgreiches Projekt der AWO Bildung und Arbeit im Kreis Plön / Durch Coaching werden arbeitssuchende Frauen auf eine Anstellung vorbereitet
» Bericht lesen

Eine ungewöhnliche Karriere
Von der Arbeitsgelegenheit zum stellvertretenden Betriebsleiter - Wie Sascha Rehberg seine Chancen nutzte
» Bericht lesen

ESF-Projekt: „Ich werde gebraucht“

ichwerdegebraucht

Unser Beraterteam.

 

 Unser Partner:

steinburgsozial

 Gefördert durch:

ESF Logo

 

Die AWO Bildung und Arbeit hat im Kreis Steinburg unter dem Titel "Ich werde gebnraucht" ein Projekt auf den Weg gebracht. Im Mittelpunkt stehen dabei Langzeitarbeitslose, die mindestens 25 Jahre alt sind. Gefördert wird das Programm über den Europäischen Sozialfonds und das Land Schleswig-Holstein (Landesprogram Arbeit Aktion B1 - Neue Wege in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung). In der Regel werden die Teilnehmer von den Jobcentern Itzehoe, Kellinghusen und Glückstadt empfohlen.

Projektleitung:
Martin Hellmund


Infos:

Sie sind
• mindestens 25 Jahre alt,
• seit längerem ohne Arbeitsstelle,
• sie beziehen Arbeitslosengeld II (Hartz IV),
• wohnen im Kreis Steinburg
und möchten (wieder) arbeiten. Dann helfen wir Ihnen!

„Sie werden gebraucht“
In unserem Projekt gehen wir mit Ihnen völlig neue Wege. Gemeinsam suchen wir nach Arbeitsmöglichkeiten, die zu Ihnen und Ihrer ganz persönlichen Situation passen. Dabei wird Ihre Qualifikation genauso berücksichtigt, wie Ihr familiäres Umfeld. Und: Wir hören zu!

Vorteile für Sie:

• Kleine Arbeitsgruppen und intensive Einzelgespräche
• Ein Coaching Team, das mit Ihnen persönliche Probleme anpackt und löst
• Berufsinformationen aus erster Hand
• Ihre Interessen und Begabungen stehen im Mittelpunkt
• Zusätzliche Qualifikationen
• Schrittweise Erhöhung der Arbeitsstunden
• Beratung und Unterstützung auch nach einer Anstellung
• Hilfe bei Anträgen von Eingliederungshilfen, Kindergeldzuschlägen, Wohngeld usw.

Vorteile für Arbeitgeber:

• Kostengünstige Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen über Praktika
• Zielgenaue Qualifikationen die eine längerfristige Bindung garantieren
• Erfahrene Ansprechpartner für alle auftretenden Fragen
• Beratung zu weiteren Fördermöglichkeiten